Feed on
Posts
Comments

Stalker

Gehen ein Stalker, ein Schriftsteller und ein Professor in die Zone, um das Zimmer zu finden, das die geheimsten Wünsche der Menschen erfüllt. Was wie ein Witz beginnt und klingt, ist vollkommener Ernst. Dass gerade der Punkt geheime einen von dem Betreten abhalten sollte, erklärt sich von selbst. Ob der geheimste, innigste und größte Wunsch eines Menschen die Rückkehr in den Mutterleib, der Tod oder schlichtweg die (körperliche) Nichtexistenz ist, darüber möchte ich jetzt nicht streiten. Sagen wir, das wären meine Vermutungen, die alle drei auf das Selbe hinaus laufen: die Deaktivierung des uns bekannten Bewusstseins.

Der Film – um den es hier geht – wurde mir an dieser Stelle von Aihua empfohlen. Sehr gewöhnungsbedürftig. Nicht nur, dass er fast 30 Jahre alt und folglich fernab heutiger Filme ist, nein, er hat auch Längen bis langatmige Szenen, die es heute wohl in keiner Neuerscheinung so zu finden geben wird. Dass auch diese etwas ausdrücken, ist bekannt, strecken den Film aber phasenweise unnötig. Wobei ich gleichzeitig zugeben muss, dass die Längen und die Einfachheit genügend Zeit und Raum liefern, die Inhalte wahrzunehmen, zu verarbeiten und zu überdenken. Kein Gehusche von einem Nervenkitzel zum Nächsten, ohne Sinne und Verstand.

Dennoch ist und bleibt trotz der Offenheit eine regelrecht klaustrophobische Spannung bestehen. Jederzeit könnte etwas passieren, auch wenn durch das Lesen des Rückseitentextes zuvor offensichtlich wurde, dass wohl alle drei ihr Ziel erreichen.

Trotz der, wenn begrifflich vielleicht auch nicht ganz passend, Unkonventionalität ein sehenswerter Film. Tolle Charaktere, bei denen ich nicht weiß, in welchem ich mich wohl am ehesten widerspiegeln würde – vermutlich wäre eine einseitige Betrachtung allerdings auch unangemessen. Reflektierte Aussagen und Gedanken, die – wie früher bei Filmen oftmals getan – mitzuschreiben mich mehr als die ohnehin zweieinhalb Stunden für den Film per se gekostet hätten. Von der vorgelesenen Reflektion des Kameramanns1 und sporadischen Internetrecherchen mal ganz abgesehen.

Belassen wir es dabei. Gute Nacht, pre-apokalyptische Welt.

Robby, Schwellentritt

  1. DEJAVUE, DEJAVUE – das habe ich schon mal geschrieben, in den Kontext neben Aihua noch Katze reingebracht und anschließend gesagt, dass Kontext das unpassende Wort ist! Was jetzt ja nicht mehr/nur noch bedingt geht, sollte ich das damals nicht schon ebenfalls hinzugefügt haben. Weird. []

Ähnliche Beiträge

Comments are closed.


Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 61

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 1795

kostenloser Counter

Creative Commons License Amazon Partnerprogramm