Feed on
Posts
Comments

Irgendwo finde ich es ja ziemlich merkwürdig. Wer die tendenziös panikerfüllten Einträge gelesen hat, wird gemerkt haben, dass ich mit der Suche einer geeigneten Praktikumsstelle insgesamt relativ spät dran war. Umso überraschender war dann allerdings, wie schnell man gefunden hat und – zumindest theoretisch – genommen wurde.

Da war ja zuerst die Sache mit dem Praktikum bei der Polizei.1 Einfach interessehalber nachgefragt, die Stelle schon fast gehabt. Ein paar Mails mit dem damaligen Praktikanten gewechselt und zum damaligen Zeitpunkt die Zusagemöglichkeit erhalten. Ohne, dass ich mich je wirklich vorgestellt hatte. Weder inhaltlich noch persönlich. Klar findet man über mich selbst an der Oberfläche des Internets genug über mich, aber zu mir “in Aktion” besteht mitunter ein himmelweiter Unterschied. Im Guten wie im Schlechten. Zumindest ist das denkbar, neben wichtigen Randfaktoren wie Körperhaltung, -sprache, Sprache, Stimme und dergleichen. Zumindest hat mir das meine Erfahrung mit “Blind Dates” gelehrt…

Einladung Nummer Zwei erfolgte ebenfalls ohne wirkliche Bewerbung. Auch hier nur eine Anfrage, selbstverständlich mit Interessebekundung aber ohne formellen Bewerbungscharakter. An meinem Geburtstag zum Vorstellungsgespräch gewesen, ein paar Minuten geredet und ich hatte die Stelle quasi inne. Die Absage erfolgte aus diversen Gründen meinerseits. Gestern erhielt ich eine Mail mit der Aussage, man hätte mich gerne als Praktikanten gehabt und bietet mir gleichzeitig die Möglichkeit bei Tagungen als studentischer Helfer zu fungieren. Wer zu letzterem Angebot sagt, sie bräuchten nur billige Unterstützung, mag zu einem gewissen Grad recht haben, allerdings gäbe es wohl auch hier die Chance kostenfrei an eine Menge Wissen zu kommen. Von Kontakten mal ganz zu schweigen. Demzufolge wäre selbst bei derart egoistischer Primärmotivation, was ich nicht einmal glaube, ein Gewinn auf beiden Seiten zu verzeichnen.

Alle guten Dinge sind drei und mit entsprechendem Erfolg verlief die gestrige Vorstellung. Auch hier sowohl “Lebenslauf” als auch Studienleistungen vollkommen irrelevant. Ein persönliches Gespräch und fertig. Selbstverständlich besteht auch hier die Möglichkeit, sich Informationen anderweitig besorgt zu haben, aber alle stehen ja nun auch nicht im Netz.

Das führt mich zu der Frage: Warum?
Mangelnde Nachfrage kann ich mir nicht vorstellen beziehungsweise wurde sogar verneint. Bliebe fehlender Anspruch2 oder das ich – zumindest scheinbar – noch toller bin, als für wie ich mich ohnehin schon halte *lach* Vielleicht ist es auch nur eine selektive Stichprobe und irgendwelche Personaler großer Unternehmen hätten mich auseinandergenommen. Wenn dem so ist, bin ich auch dafür dankbar. Denn in diesem Fall – so mein Eindruck – zahlt sich Persönlichkeit aus. Dass ich daneben Leistungsfähigkeit und Potential mitbringe, wenngleich das sich zumindest in einigen Studienfächern motivationsbedingt nicht manifestierte, ist selbstverständlich.

Wer weiß… jedenfalls freue ich mich drauf :)

Robby, Spaziergang

  1. Da muss ich mich der Form halber noch mal kurz rückmelden. []
  2. Dass ich die Wirklichkeit überschätze, kam mir ja schon mehrmals in den Sinn. []

Ähnliche Beiträge

2 Responses to “Sachen, die ich nicht verstehe”

  1. on 22 Apr 2009 at 20:56 Schaf

    “[...] oder das ich – zumindest scheinbar – noch toller bin, als für wie ich mich ohnehin schon halte.”

    Auch wenn es eingebildet klingt, aber wahrscheinlich schaffst du es wirklich einfach die anderen durch dein Auftreten zu begeistern.

    Bin bei mir auf Arbeit ja auch dann und wann immer wieder überrascht über gute Bewertungen, nette Worte oder das Potenzial das andere in mir sehen… da wunder’ ich mich oft, weil ich mich doch gar nicht doll anstrenge sondern einfach bin wie ich bin. Der Schlüssel zum Erfolg?!

  2. on 22 Apr 2009 at 23:10 Robby

    Naja, wenn das mal immer so wäre. Und der Selbstbeobachtungsanteil sieht das eher nicht so – zumindest zum Teil :ugly: Und ich meine, ich überschätze mich ja nun gnadenlos, aber dass die Umwelt da noch so mitspielt… :D


Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 61

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 1795

kostenloser Counter

Creative Commons License Amazon Partnerprogramm