Feed on
Posts
Comments

Mitgerissen

Ich mag Menschen, die besser sind als ich, in welcher Hinsicht auch immer. Die Gegenwart dieser ist mitunter so inspirierend. Als würde ich von der Muse geküsst werden, verbessern sich automatisch meine Fähigkeiten. Vielleicht sehe ich auch nur einen Grund sie auszuspielen. Ans Maximum zu gehen, um mithalten zu können. Grenzen zu überschreiten in der Hoffnung bestätigt oder zurückgekickt zu werden. Entwicklung – one step forward.

Ich weiß nicht, ob Adaptation oder Synergie der treffendere Begriff ist. Fakt ist, ich ziehe die Energie aus den Menschen um mich herum, ohne sie ihnen zu nehmen. Es gibt nichts schlimmeres als Handlungen ohne Sinn und Zweck. Und Selbstzweck ist kein Grund, zumindest kein guter. Weder beim Lernen noch beim Leben. Lediglich beim Spielen…1

Ich sehe mich wohl immer noch als Werkzeug. Zumindest in vielen Bereichen des Lebens. Natürlich könnte ich meine Fähigkeiten einfach so ausspielen, aber was würde es mir bringen? Reaktion statt Aktion, wenngleich letztere in der Zwischenzeit schon angestiegen sind.2

Sogesehen transformiere ich mich in den Händen meines Umfelds. Natürlich nicht in jede beliebige Form, aber ich denke es gibt einige Rollen, die ich ausfüllen kann. Flexiblität, das einzige, woran ich kontinuierlich arbeite. Sogesehen erweitere ich ständig mein Repertoire, ohne es einzusetzen *lach* Zumindest nicht in seiner ganzen Vollkommenheit. Dazu braucht es Menschen, Gründe, Situationen die mich beflügeln.3

Eigentlich einschränkend, diese Abhängigkeit von anderen Menschen. Zumindest wenn es um die Entfaltung meiner Maximalleistung geht. Ich arbeite dran.

Robby, let me be your sword

  1. Wobei da in den meisten Fällen auch andere Personen beteiligt sind. []
  2. Vielleicht besteht bei Aktionen zu sehr die Gefahr der Sinn- und Nutzlosigkeit?! *grübel* []
  3. Und dann kann es ganz schön abgehen *hehe* []

Ähnliche Beiträge

4 Responses to “Mitgerissen”

  1. on 06 Sep 2009 at 19:33 KaterHelmuth

    Wenn du Menschen magst die besser sind als du wirst du mich lieben^^
    Nein, Joke…
    Aber das was du geschrieben hast finde ich sehr interessant, weil ich genau der entgegengesetzten Meinung bin. Die Gegenwart von Menschen die -um es einfach auszudrücken – „besser“ sind als ich, empfinde ich persönlich als sehr störend. Nicht, weil ich persönlich die beste sein will und mich selbst herausspielen will, sondern ganz einfach weil ich mich selbst in ihrer Gegenwart als minderbemittelt fühle. Ich bin nicht dumm, aber in der Gegenwart von mir überlegenen Menschen fühle ich mich so. Dann denke ich mir: Dieser Mensch ist perfekt, er hat keine Fehler… und dann falle ich auf mich selbst zurück und betrachte meine Macken und meine eigenen mangelnden Fähigkeiten als etwas Schlechtes und fühle mich selbst minderwertig, als wäre ich selbst es nicht wert, mit dieser Person zu reden – aus Angst, ich bin für ein Gespräch mit ihm nicht intelligent/erfahren genug.
    Natürlich hast du recht, die Gegenwart dieser Menschen spornt einen selbst an mehr Leistung zu bringen, an seine eigenen Grenzen zu gehen. Und das nur für den Traum, so wie sie zu sein. Mithalten zu können. Man versucht zu kopieren, zu imitieren, wobei man dann aber vergisst das man selbst nur eine Kopie wird, sich selbst verfälscht.
    Und ich glaube auf die Dauer macht das einen fertig. Es ist ja gut wenn man sein eigenes Potenzial ausschöpft, aber man sollte es nicht überschreiten. Man sollte zugeben: Ja ich bin nicht wie diese Menschen. Ich werde nie so sein. Und wenn man diese Einsicht hat ist man ein ganzes Stück näher an dem Wissen dran, dass man sich selbst genügen muss. Entwicklung – one step forward. Nur in eine andere Richtung eben…
    Du sagst es gibt nichts Schlimmeres als Handlungen ohne Sinn und Zweck.
    Auch da muss ich dir wiedersprechen. Das Leben stellt so viele Erwartungen in einen. Die Gesellschaft hat so viele Ansprüche an einen, die man versucht zu erfüllen. Und man selbst baut sich einen großen Druck auf nur um mithalten zu können. Neuerdings setze ich mich jeden Freitag in die Bahn und fahre bis zur nächsten Haltestelle. Nur, um von da aus wieder zu Fuß zurückzulaufen. Diese Handlung hat weder Sinn noch Zweck, aber warum tue ich das deiner Meinung nach? Eben weil es weder Sinn noch Zweck. Das einzige was es mir bringt sind 3,70€ weniger im Portemonnaie. Es ist in deinen Augen sicher sinnlos, dass ich das tue aber wie unterscheidet man schon sinnvolles von sinnlosem Handeln?
    Was für den einen Sinnvoll ist, ist für den anderen schon wieder Sinnlos. Das einzige auf der Welt was meiner Meinung nach sinnlos ist, ist ein und denselben Fehler zweimal machen. Alles was einem Anfangs sinnlos erscheint, kann sinnvoll werden, wenn man länger darüber nachdenkt.
    „Natürlich könnte ich meine Fähigkeiten einfach so ausspielen, aber was würde es mir bringen“
    Zufriedenheit? Genügsamkeit? Irgendwann wirst du nämlich merken das die Zeit vorbei ist, in der du sie ausspielen konntest und dann bereust du, dass du sie nicht genutzt hast. Verschwendetes Potenzial.

    Kater, at sword-point

  2. on 06 Sep 2009 at 19:48 Robby

    Ui, so viele Punkte. Ich versuche das mal ein wenig zu strukturieren.

    a) Es kommt natürlich immer darauf an, in welchem Kontext “bessere” Menschen auftauchen. Ich ging aber in dem Blogeintrag von einer kooperativen Beziehung aus. Quasi von einer Gruppe, einem Team. Und finde ich es hilfreicher, wenn andere Leute Kompetenz mitbringen, als dass ich dann das Zugpferd spielen muss. Ich habe festgestellt, bei allen Führungsfähigkeiten, die man mir zuschreibt, agiere ich lieber aus der zweiten Reihe, bin lieber die rechte Hand statt der Kopf.

    b) Es geht nicht um Kopieren und Imitieren. Zumindest nicht im Sinne von 1:1. Aber man kann sich für einen brauchbare Dinge abgucken, welche immer das auch sein mögen. Wieso alles selbst erfinden, wenn man auch von anderen lernen kann.

    c) Wie du selbst schreibst, sind Sinn und Zweck Definitionsfragen. Ich spreche bei beiden Begriffen auch nicht davon, immer höher, schneller, weiter zu kommen, materielle Güter noch und nöcher oder ähnliches anzuhäufen. Ich strebe “nach etwas Höherem”.

    d) Sogesehen gibt es weder sinnlos noch sinnvoll. Das ist ja das Gute und das Schlimme. Im Endeffekt leben/existieren wir einfach. Was wir tun oder nicht, ist an sich egal. Bewertet wird es erst durch uns und andere Menschen.

    e) See above. Fähigkeiten ausspielen nur des Ausspielen willens ist mir zuwider. Ich erhalte Zufriedenheit, wenn ich einem (“guten”) Zweck diene. Und das mache ich unglücklicherweise eher reaktiv als aktiv, was aber auch nicht so dumm ist – Ausnutzungsgefahr und so.

    Nun ja, sind wohl alles Sachen, die statisch schwer zu diskutieren sind :D (Ich wittere nämlich Missverständnisherde.)

  3. on 06 Sep 2009 at 19:56 KaterHelmuth

    Du witterst Missverständnissherde? Ich hab bereits die Hand auf die Herdplatte gelegt und mich verbrannt^^

    Ich denke das liegt auch daran das wir einfach zu unterschiedlich sind. Das was du schreibst ist für jeden beliebig interpretierbar und ich kann nur eine Antwort dazu geben, was ich herauslese und wie ich das geschriebene verstehe. Das es da zu Missverständnissen kommen kann ist mir bewusst. Zumal ich dauernd das Gefühl habe dass ich deine Texte anders verstehe, als sie gemeint sind, was ich aber persönlich nicht als schlimm empfinde.
    Jedem das seine…

  4. on 06 Sep 2009 at 20:04 Robby

    *hehe*

    Mag sein, ja. Kommt eben immer drauf an, inwieweit man die Welt eines anderen Menschen teilt und/oder teilen kann. Und bei/durch Missverständnisse kann man ja mitunter auch eine Menge lernen. Und sei es nur diese zu beheben ;) :D


Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 61

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 1795

kostenloser Counter

Creative Commons License Amazon Partnerprogramm