Feed on
Posts
Comments

Mehr-Mensch

Es gab Zeiten, da war “das Leben noch einfach”. Damit meine ich nicht mal die Kindheit, aber die Zeit vor ein paar Jahren. Es hat gereicht, einmal am Tag etwas zu essen, weil mehr schlicht nicht nötig war. Ich saß in meinem Elfenbeinturm, schaute auf das Leben oder drang in fremde Welten. Andere Menschen? Ganz nett, aber keine Notwendigkeit.

Das hat sich geändert, nicht zuletzt durch die Erkenntnisgewinne und Erfahrungen vor einem Jahr. Irgendwann später, im Anschluss an mein Praktikum, meinte ich zu meinem Chef, ich sei menschlicher geworden. Und darin liegt das Problem. Wobei das nicht ganz stimmt.

Das Problem ist, dass die Mensch-Bedürfnisse auf die Roboter-Welt treffen. Ich hatte früher nie so etwas wie Hunger im Sinne von “Du musst jetzt was essen.”. Diese gefühlte Notwendigkeit1 kollidiert mit der Wirklichkeit, in der Essen als notwendiges Übel angesehen wird. Primitiv, basal, grundlegend. Mittlerweile fange ich sogar wieder an zu frühstücken.23

Weitaus “schlimmer” ist eigentlich das Bedürfnis nach Menschen. Ich, der sich fernab von irgendjemandem losgelöst an der Spitze des Elfenbeinturms befindet, muss eigentlich am Puls der Menschheit stehen. Dass mir auch diese Abhängigkeit gewissermaßen zuwider ist, versteht sich vielleicht von selbst.

Die Menschlichkeit mit all ihren Facetten kollidiert mit meinem Leben. Eigentlich müsste ich hier raus. Jetzt. Sofort. Gleichzeitig sagt das Leben “Du darfst hier nicht weg.”.

Ich will nicht sagen, dass mir das egal ist.4 Aber es wird mich nicht aufhalten. Der Prozess ist verzögert, aber geht voran. Sobald ich meine Schwingen entwickelt habe, stürze ich mich vom Elfenbeinturm. In ein Leben voller Essen, Menschen, Erfüllung, Sättigung. In ein Leben, welches meins ist oder werden wird.5

Der Punkt wird bald kommen. Und alles verändern.

Robby, innerlich pulsierend

  1. Und gewissermaßen habe ich eine Abneigung gegen Notwendigkeiten. []
  2. Das hatte sich in der zehnten Klasse verloren. []
  3. Ja, man kann sogar von Frühstück sprechen. Die letzten Tage wache ich recht konstant um 09:30 auf. []
  4. Im Gegenteil… []
  5. Die Akzeptanz der Abhängigkeit führt zu Unabhängigkeit. []

Ähnliche Beiträge

Comments are closed.


Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 61

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 1795

kostenloser Counter

Creative Commons License Amazon Partnerprogramm