Feed on
Posts
Comments

Partnerwahl [Ideallinie]

Da Herr MiM eben über Frauen, Angebot, Nachfrage und entsprechende Konsequenzen geschrieben hat1, möchte ich an dieser Stelle ein Gesprächsthema von gestern Abend aufgreifen.

Ausgangspunkt ist die Tatsache, dass Menschen oftmals zusammen sind, bevor sie miteinander ins Bett gehen. So war das zumindest in meiner bisherigen Geschichte und in dem meines näheren Umfelds. Und das ist gewissermaßen absoluter Schwachsinn. Man kauft die Katze im Sack. Und nicht nur das, man hat den Sack im schlimmsten Fall auch als Klotz am Bein.

In der Sozialpsychologie ist das als Low-Ball-Taktik bekannt. Kurz gesagt erzeugt man – wie auch immer – ein Commitment, nimmt anschließend positive Facetten weg oder offenbart den Preis. Das Commitment bleibt bestehen.

Der Sex ist nicht so geil? Aber ihr führt doch eine Beziehung, Sex ist doch nicht alles, blabla Liebe. Herzlichen Glückwunsch. Wenn man in diesem Beispiel dann nicht als einer darstehen (oder dargestellt werden) will, der ja eigentlich eh immer nur auf Sex aus war, kommt man aus der Nummer nicht so schnell wieder raus. Zu Unrecht, möchte ich sagen, wenn nicht “alle wichtigen Faktoren” vor der Bindung bekannt sind.

Folglich müsste man im Idealfall potentielle Partner nach für einen relevanten Kriterien “testen”, bevor man sich unpassenderweise bindet und die Beziehung irgendwann wieder auflöst. Das Problem daran ist eine Grenze zu ziehen. Ein Restrisiko gibt es immer, Menschen und Umstände ändern sich. Aber es macht einen Unterschied, ob man die Entscheidung einem Münz- oder Würfelwurf überlässt, oder schaut, ob/wie es passt.

Mein Chef meinte immer, dass man am Sexualleben eines Paares erkennen kann, wie die Beziehung im Allgemeinen geführt wird. Wer ergreift die Initiative, wer darf (/muss?) sich abrackern, wer gibt, nimmt, bekommt wie viel. Wie ist die Passung/Harmonie.

Also einfach gleich mit allen ins Bett? Das wäre zu einfach. Immerhin gibt es eine wechselseitige Beziehung zwischen Vertrauen/Verbundenheit und Sex. Von daher gibt es drei entscheidende Faktoren:

  • “Vorlaufphase”
  • Sex
  • Commitment

Diese drei Aspekte stellen einen vor gewisse Probleme:2

Zu kurze Vorlaufphase: Man steigt zu früh mit jemandem ins Bett und. Für die meisten Männer stellt das wohl kein Problem dar, für viele Frauen sieht die Geschichte vielleicht ein wenig anders aus.
Zu frühes Commitment: See above. Die Katze im Sack und damit im schlimmsten Fall etwas, was man eigentlich gar nicht haben will.
Zu lange Vorlaufphase: Im Idealfall hat man unnötigerweise viel zu lange auf etwas Gutes (Sex und/oder Commitment) verzichtet, im schlimmsten Fall seine Zeit verschwendet, die bei anderen besser aufgehoben wäre.3
Kein Commitment: Well…

Der interessante Punkt – und da sehe ich gewissermaßen die Parallele zu MiMs Eintrag – ist das Vorhandensein mehrerer Spieler. Ich muss meine Strategie daher nicht nur in Abhängigkeit persönlicher Vorlieben und Präferenzen treffen, sondern auch der des potentiellen Partners4 und der (vermuteten) Vorgehensweisen anderer Mitspieler.

Wenn die zehn Frauen von MiM einen von den drei Typen haben wollen, muss jede das Verhalten der anderen berücksichtigen. Steigt sie zu früh mit einem ins Bett, führt sie das nicht zum gewünschten Erfolg. Tut sie es zu spät, sind die drei Typen vielleicht schon weg. Hinzu kommen gewisse Präferenzen wie ein Typ ist toller als die anderen beiden, Commitment von einem der weniger tollen Typen ist besser als kein Commitment von dem tollen Typen, für den Erhalt meiner Freundschaft verzichte ich auf den Typen, der Typ ist mir wichtiger als meine Freundin, ich will den Typen eigentlich nicht, aber die Schlampe soll ihn nicht bekommen… etc. pp.. Das macht es – je nach Anzahl der Mitspieler – unheimlich spannend.5

Hmm, interaktiv lässt sich das denke ich besser (er)klären und durchdenken. Zettel und Stift und man könnte das in eine brauchbare Form gießen. Witzig jedenfalls, diese gegenseitigen Abhängigkeiten.67

Robby, zeichnet

  1. Gefällt mir außerordentlich gut, der Eintrag. []
  2. Unter der Annahme, dass das Ziel eine stabile und langfristige Partnerschaft ist. []
  3. Hey, es geht hier um Maximierung des Nutzens. []
  4. Im Idealfall ist die von sich aus passend. []
  5. Spieltheorie. []
  6. Wobei es für die “richtige Wahl” ja schon mathematische Formeln gibt. Hilft im Einzelfall wohl eher wenig, aber hey, Statistik. []
  7. Gilt natürlich auch für die Selektion von Bewerbern im Arbeitskontext, Wohnungen, Autos, Computer, Nahrung usw. []

Ähnliche Beiträge

7 Responses to “Partnerwahl [Ideallinie]”

  1. on 30 Nov 2010 at 01:52 sebbe

    Juhu, ein sehr schöner Artikel, der die Sache auf den Punkt bringt! :-)

  2. on 30 Nov 2010 at 10:48 Robby

    Deine Emailadresse gefällt mir :D

    Nun ja, wobei es die Komplexität nur am Rande erfasst. Da fließen mit Sicherheit noch Faktoren wie “Anspruch” mit ein, der sich in Abhängigkeit von Zeit/Erfahrung verändern kann usw. usf. Zumal man mit dem Commitment ja in die nächste Phase kommt, die sich ja auch erst bestätigen muss, kann man manche Effekte gar nicht pre-beziehungstechnisch diagnostizieren. Schade eigentlich *lach*

  3. on 30 Nov 2010 at 22:51 Judy

    Um Himmels Willen, wenn ich mir diese ganzen “Wenn-dann”-Gedanken echt immer gemacht hätte, bevor ich jemanden kennengelernt und abgeschleppt hätte, dann wäre ich wohl heute noch Jungfrau und Single.
    Ein wenig Nachdenken und Abwägen – ja. Aber ansosnten – Leute macht einfach, wie ihr denkt. Angebot-Nachfrage? Ja. Aber ich bin nicht in nem BWL-Seminar, sondern auf “freier Wildbahn”, und wenn sich was ergibt… what shall’s?
    Aber ich glaube – ich bin auch zu einfach gestrickt, zu so verkopften, wissenschaftlichen Gedanken zu so einem Thema ;)
    Und ich erwähnte es glaub ich soweiso schon an anderer Stelle – dieses Hennegezicke (die soll ihn nicht kriegen, obwohl ich ihn auch nicht will…)ist mir sowas von egal, ging mir schon immer am Hintern vorbei. Und ich habe sehr gut damit gelebt bisher. Auch als Frau ;)

  4. on 30 Nov 2010 at 23:55 Robby

    Klar, im Endeffekt muss man auch Handeln. Aber zumindest für mich macht es einen Unterschied, ob ich a) ständig/zu lange an “nicht-passende” Frauen gerate, b) am besten an die Gleichen, c) zu lange irgendwelchen hinterher renne, die es d) ggf. gar nicht verdienen etc. pp.

    Geht ja nicht darum, dass man sich mit Zettel und Stift hinsetzt, aber es zumindest im Hinterkopf behält. Wobei das in meinem eh drinnen ist :D

  5. on 02 Dez 2010 at 12:09 cube

    Den Fehler des Commitments vor dem Testen werde ich nicht mehr machen…Das hab ich einmal durch und, das eigentlich viel zu lange…
    Aber man war halt jung…

  6. on 02 Dez 2010 at 12:17 Robby

    Ich denke, das ist ja ein wichtiger Punkt. Dass man diese “Erkenntnis” möglichst früh gewinnt und nicht erst mit Mitte 30. Dass man nicht den Hormonen blind in eine Beziehung folgt, sondern erst mal Wochen, Monate, Jahre (*lach*) verstreichen lässt, bevor man was angeht. Wie gesagt, eine Herausforderung. Und solange man daraus lernt…

  7. [...] doch die Welt zu Beginn einer Beziehung meist schöner nicht sein. Ein Einflussfaktor ist wohl die Art und Weise der Partnerwahl: Hals über Kopf in eine Beziehung gestürzt, lassen sich viele Inkompatibilitäten [...]


Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 61

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 1795

kostenloser Counter

Creative Commons License Amazon Partnerprogramm