Feed on
Posts
Comments

Erst vor Kurzem habe ich verstanden, wie der Spruch wahrscheinlich gemeint ist. Bis dato dachte ich immer, dass man Seite an Seite steht, aber jeder für sich selbst fällt und untergeht. Im Sinne von “Wenn die feindliche Übermacht zu groß wird, erwischt es jeden für sich.”. Einer ist immer “stärker”, hält mehr aus oder hat einfach Glück, so dass erst der Eine am Boden liegt und der andere kurz darauf überrannt wird und nach unten folgt.

Irgendwann kam mir dann in den Sinn, dass der Satz eigentlich etwas ganz anderes aussagt: Wenn man zusammen ist, ist alles gut. Ist man getrennt, geht die Welt unter. So ist es wohl gemeint und ich bin ein wenig entsetzt, dass ich das die ganze Zeit nicht gesehen und fehlinterpretiert habe.

Wobei mir gerade in den Sinn kommt, dass mir meine Fehlinterpretation besser gefällt. In dieser ist man nie wirklich nicht beieinander. Eine physische Trennung geht nicht automatisch mit einer psychischen einher. Natürlich ist eine gewisse Distanzierung notwendig oder zumindest hilfreich, aber tief im Innersten bleibt das Band bestehen und kann “jederzeit” manifestiert werden.
Darüber hinaus beinhaltet meine ursprüngliche Interpretation schlichtweg weniger Abhängigkeit. Wer ohne den anderen fällt und sich nicht selbst halten kann, muss den anderen haben. Das mag als stabiler Beziehungsfaktor erscheinen, erzeugt aber eine unterschwellige Instabilität. Sobald einer lernt alleine zu stehen, braucht er den anderen nicht mehr. Auf Wiedersehen, Beziehung. Außer, der andere entwickelt sich parallel dazu mit. Aber das ist eine andere Geschichte.

Von daher bin ich mehr ein Freund von erst lernen selbst zu stehen, dann jemanden suchen, der das auch tut. Betonung liegt auf mehr, denn ist es wohl eine Illusion in kompletter Unabhängigkeit zur Vervollkommnung zu finden. Daher gilt es zu balancieren, wie sehr man sich auf andere Menschen verlässt, ohne auf diese angewiesen zu sein. Eine Gratwanderung, bei der man manchmal fällt und vielleicht auch fallen muss. Alleine oder zu zweit.

Von totaler Symbiose und Verschmelzung, die die dauerhafte Präsenz der anderen Hälfte voraussetzt, halte ich nichts. Wenn es nur noch ein Wir gibt. Das sollte natürlich auch vorhanden sein, nur ist Ich&Ich nicht zu vergessen. Wer ohne jemand anderen dauerhaft und endlos fällt, sollte mal lernen alleine zu fliegen. Zusammen geht danach immer noch: Höher, weiter, besser. Als Bonus, Plus und – letztendlich – auch gewissermaßen Notwendigkeit.1 Aber von 80 oder 90 auf 120 oder 150, statt von 0 bis 10 auf 50. Von Stehen würde ich da noch nicht mal sprechen. Es ist wohl eher ein verkrampftes Halten und Wanken.

Abgesehen davon: Fallen ist nicht das Schlechteste.

Robby, Selbstläufer

  1. Wieso sollte man die Möglichkeit nicht nutzen wollen, wenn man zusammen noch besser sein kann?! []

Ähnliche Beiträge

Comments are closed.


Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 61

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 1795

kostenloser Counter

Creative Commons License Amazon Partnerprogramm