Feed on
Posts
Comments

Rubikon

Letzte Nacht bin ich über den Rubikon geschritten. Sogesehen bin ich darin ertrunken. Aber es ist der Punkt, an dem ich wieder Wunder vollbringen muss, damit ich es vom Timing her schaffe wie ich es will. Das ist – unsäglicherweise – das, was ich brauche. Die Gratwanderung an der Schwelle des Scheiterns und Versagens. Die Unruhe und den Adrenlinpush, der mich entlang schlittern und meistens überleben lässt.

Dumm, das ich gesundheitlich noch angeschlagen bin, sonst hätte ich heute massiv Informationen absorbiert. So war es nur eine Streuung von Einladungen, damit ich genug Probanden ranbekomme. Theoretisch sind es durch den Erstkontakt 100.000 Rezipienten1, wobei die Wahrnehmung sich auf einen Bruchteil beschränken dürfte. 1% würde mir reichen (1000) und wenn sich von diesen 1000 10% finden, hätte ich meine angestrebte Mindeststichprobe zusammen. Wobei laut einem Statistiker – ich habe mich gerade ein wenig im Internet belesen – anscheinend auch Samples von 35 reichen. Aber hey, ich will ja was reißen und nicht eine dieser nichtsaussagenden Studien machen.

Sollte meine Massenverbreitung nicht die gewünschte Anzahl bringen, habe ich weitere Register hier liegen, die ich im Zweifelsfall ziehen kann oder zumindest versuchen werde. Ich meine, es werden sich doch 100 Paare finden…2

Was den Theorieteil anbetrifft, bin ich belesungstechnisch noch nicht optimal, aber durchaus “ganz gut” positioniert. Ich habe schon wichtige und zitierbare Texte gelesen, andere Quellen noch vorliegen und kann damit eine vernünftige, argumentative Basis zimmern. Da bin ich zuversichtlich, merke, wie sich die einzelnen Bauteile im Kopf formen, aber alles andere wäre auch äußerst fatal.

Was die Auswertung anbetrifft, habe ich zumindest einen, nein zwei raffinierte Schachzüge in Petto. Wissensaustausch, zwei mögliche Kanäle. Würde mir zumindest Zeit sparen als wenn ich mir ein englisches Buch dazu durchlesen muss. Klare, präzise Erklärungen von jemandem der Ahnung hat helfen mir da weitaus schneller weiter. Ich denke, die Umsetzung gehe ich morgen früh an, genauso wie die Aufbereitung der Daten. Syntaxen und derlei Kram zur Umkodierung und Berechnung lassen sich jetzt schon schreiben und ersparen bei den vollständigen Datensätzen massig Zeit, da ich nur noch auf zwei Knöpfe drücken muss.3

Schreiben. Schreiben erachte ich als das geringste Problem, habe ich eine innere wie äußere Orientierung und wenn alle Teile für sich stehen, heißt es nur noch Querverbindungen zu ziehen. Ich brauche A3- oder A2-Blätter, damit ich mir ein entsprechendes Netzwerk aufzeichnen kann. Vom Gefühl her habe ich es im Kopf, das ist nicht zu verachten.

Wochenenden. Meine drei kommenden Wochenenden sind allesamt ausgebucht, was gewissermaßen ein Novum, aber gut ist. Okay, es wird Ressourcen ohne Ende fressen, aber in zwei Fällen sitze ich im Zug und kann mindestens leichte Kost lesen. In beiden Fällen, naja, eher einem, kann ich voraussichtlich auch vor Ort etwas erledigen. Das Wochenende wo ich hier verplant bin, ist nur ein halbes. Kurzum: Es passt beziehungsweise ich kann es passend machen.

Grundvoraussetzung oder zumindest hilfreich ist, wenn ich morgen früh wieder fit bin und – essentiell – Ruhe bewahre. Vernünftig etwas esse, trinke und dann mich fokussiert, aber entspannt an die Sachen setze. Kein Overload produzieren, sondern auf einem vernünftigen Niveau fließen lassen. Das klingt gut, eventuell baue ich einen täglichen Mittagsschlaf ein und arbeite dann bis in die Abendstunden. Mein Körpergefühl weiß die Motivation jedenfalls zu tragen.

BÄM – das kann und wird was werden, und gewissermaßen ist es ärgerlich, dass die Vorlaufzeit so lange gedauert hat. Dass ich nicht früher mir (und anderen) Druck gemacht habe, wochenlang Pfaden gefolgt bin, die ich für nicht zielführend hielt. Zweifelsohne war das gut, wichtig und trägt zur Qualität – sowohl der Arbeit, als auch meiner Person – bei, aber… hätte auch schneller gehen können. Beziehungsweise anscheinend nicht.

Wenn ich jetzt den inneren Fokus nach außen tragen kann, hätte ich eigentlich fast schon wieder Grund mich zurück zu lehnen. Aber ganz so einfach wird es nicht, weswegen ich mir noch einen Monat Pufferzeit rangepackt habe, was das Budget sogesehen insgesamt verdoppelt. Ziel ist aber die erste Hürde, Eigenanspruch und persönliche Notwendigkeit. Das wird knapp, aber ist drin.

Hach, welch Selbstmotivationsrede und grenzenlose Überzeugung. Aber letztere ist essentiell. Selbst, wenn es am Ende nicht reicht. Solange man den Weg voll Überzeugung verfolgt und hin und wieder schaut, ob/dass er nicht aus Holz ist, passt das.

Auf nach Rom.

  1. Korrektur: Es sind sogar über 200.000. []
  2. Bei Interesse einfach kommentieren, dann schick ich den entsprechenden Einladungstext raus. Kriterien: 18+, heterosexuell, seit min. 6 Monaten zusammen. []
  3. Yay. Und so etwas ist insgesamt recht schnell gemacht. []

Ähnliche Beiträge

Comments are closed.


Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 61

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 1795

kostenloser Counter

Creative Commons License Amazon Partnerprogramm