Feed on
Posts
Comments

about

Müsste ich mich mit einem Wort beschreiben, wäre das zutreffenste wohl Spielkind. Vielleicht auch Versuchender. Ein Wort sagt eigentlich zu wenig.

Wer mehr über mich erfahren möchte, liest entweder alte und neue Einträge von mir oder nimmt in irgendeiner Form Kontakt mit mir auf. Wen meine Meinung zu irgendetwas interessiert, verfährt bitte auf dem selben Weg. Sollte diese für das gewünschte Thema nicht zu finden sein, möge man mich bitte informieren, ich lasse mich gerne inspirieren.

Auf den folgenden Seiten sind einige Informationen zusammengefasst, die eigentlich niemanden interessieren, aber dennoch hier stehen:

- Impressum
- über mich
- über den Blog
- (F)AQ
- Bücherliste
- Internethistorie

Alle Inhalte stehen unter Berücksichtigung und Einhaltung der Creative Commons zur Verfügung. Davon abweichende Verwendung ist bitte vorhergehend individuell abzuklären.

Der Blog ist erreichbar unterr:

www.zweifluegler.de
www.ueberlegen.net
oder direkt über robundseb.de/blog

Stand: 02.07.09

6 Responses to “about”

  1. on 09 Mrz 2007 at 12:54 Alex

    Ich hab mir mal nen paar deiner Blogs oder wie du sie nennst durch gelesen – man, du hast echt nen Problem. Was für ein Problem, könnte ich dir aber leider nur persönlich sagen (in diskussion verstet sich). Ich weiss nur soviel, dass ich dieses Problem Zeitweise immer noch und früher dauernd hatte, hilft dir nichweiter ich weiss, hoffe aber, dass es deine Gedanken anregt…
    Aber, ich als teils “Gleichgesinnter” möchte ich dir ein paar meiner Zitate zukommen lassen:

    1.)Wer sich Hoffnung macht, läuft Gefahr enttäuscht zu werden.

    2.)Ich bin ein Opfer des Lebens, um unter den Menschen zu Leiden

    3.)Lieber erst leben und dann lieben lernen, als umgekehrt.

    Dies alles sind Gedanken, die ich mal hatte. Aber es lag an mir sie zu ändern. Ich hab genau das gemacht und siehe da, auch mit den Frauen klappts ;-)

    Und damit bin ich beim letzten Thema, dass ich dir zukommen lassen möchte:
    ich hab da mal vor einiger Zeit ein interessanten Post in einem Forum gesehen. Diesen möchte ich dir gern mal zukommen lassen, ich denke du wirst darüber schmunzeln:

    Warum Frauen keine netten Männer lieben… ———————————————————————— Hand hoch! Wie viele verzweifelte Männer gibt es da draußen, die sich selbst als nett, verständnisvoll und zärtlich einstufen und trotzdem Sonntagabend alleine vor dem Fernseher sitzen und ihrem Vorbild Kai Pflaume *hust* (ein augenscheinlich netter, verständnisvoller aber auch ein Frauentyp) die Frage ihres Lebens stellen: “Warum will mich keine Frau?” Bevor ich das beantworte, definieren wir mal die typischen Merkmale eines Mr. Nice Guy. Nur damit sich auch die Männer wiedererkennen, die sich morgens in grenzenloser Selbstleugnung mit einem Poster von Sylvester Stallone vor dem Badezimmerspiegel rasieren. Du hast in Deinem Freundeskreis Unmengen von hübschen, intelligenten Frauen, von denen Du jede einzelne irgendwann einmal begehrt hast. Jede dieser Frauen hat Dein Geständnis – vorgetragen in einem edlen italienischen Restaurant , in der Hand ein Strauss mit 1.000 roten Rosen (mindestens!) – folgendermaßen quittiert: “Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund”. Und weil Du so ein echt netter Kerl bist… hast Du Dich der Bitte “Lass uns doch weiterhin Freunde bleiben, ja?” gebeugt, statt der Schlampe Dir gegenüber zu sagen, dass sie für das teure Essen wenigstens einmal die Beine breit machen könnte. Zum Beispiel so, wie sie es für ihren monatlich wechselnden Idioten von Freund tut, der sie mindestens zweimal die Woche verprügelt und außerdem mit ihrer besten Freundin fremdgeht. Woher Du das weißt? Du bist schließlich ihre Telefonseelsorge. Deine Nummer ist bei Deiner Freundin ganz oben auf den Schnellwahltasten ihres Telefons gespeichert. Natürlich unter “Oma” oder “Tanja”, denn die südländischen Macker, mit denen sie derzeit herumhängt, sind rasend eifersüchtig. Meistens ruft sie nachts um 3 an, wenn das Veilchen gerade frisch blüht und sie ungeachtet dessen noch vor 5 Minuten Versöhnungs-Sex mit ihm hatte. In schöner Regelmäßigkeit stößt sie Dir mit “Wenn er doch nur ein bisschen so wäre wie Du!” die verrostete Nagelfeile tiefer ins Herz, während sie Dir Dein C&A-Hemd mit wasser- und waschmittelfester Wimperntusche verschmiert. Ein bisschen so wie Du? Mädel, hier sitzen 100%, warum bekommst Du das nicht in Deinen dummen blonden (oder braun, rot, brünett… etc.) Schädel? Trotzdem wartest Du, denn Du bist Dir ganz sicher, dass sie irgendwann dieses muskelbepackte Wanzenhirn abschießen und merken wird, dass DU der Richtige bist. Ja, und die Zeit gibt Dir in einem Punkt recht: eines Tages steht sie vor Deiner Tür und heult, bis sich Dein Laminatboden wellt. Er ist weg, durchgebrannt, ein Arsch der nur mit seinem Schwanz denken kann und Du hättest ja so recht gehabt und überhaupt. Du bist sozusagen seit Jahren bereit zur Übernahme und krempelst schon die Ärmel hoch, da sagt sie plötzlich “Du, Dein Freund, der Sebastian.. ist der eigentlich noch solo?”. Und in genau dem Moment wünscht Du dir die Hexenverbrennung zurück. Aber weil Du ein echt netter Kerl bist…. bist Du ihr Trauzeuge, wenn sie nächste Woche Sebastian heiratet. Deine Exfreundinnen, die sich für kurze Zeit in einem Anfall von Mitleid (und weil barmherzige Hilfsorganisationen gerade “in” waren) in Dein Leben verirrt haben, reden ausnahmslos nur Gutes über Dich. Und zwar, dass Du zärtlich, verständnisvoll und ein guter Zuhörer bist und immer für sie da warst, wenn sie Dich brauchten. Und dass Du natürlich der beste Partner bist, den eine Frau sich wünschen kann. Doch den Satz “Du bist mein bester Kumpel und der einzige, der mich wirklich versteht!” hast Du so oft gehört, dass Du inzwischen das Copyright darauf haben müsstest. Auf die Frage, warum sie Dich dann verlassen haben, sagen sie, dass sie es selbst nicht wissen und es wahrscheinlich irgendwann bereuen werden… Alle Welt denkt jetzt, dass Du eine riesengroße Niete im Bett bist. Du bereust, dass Du in eurer Beziehung deine Sado-Maso-Fesselphantasien und den 7-Std.Dauer-Kamasutra-Sex aus Rücksichtsnahme nicht ausgelebt hast. Aber weil Du ein echt netter Kerl bist… bist Du auch nach der Trennung noch zärtlich, verständnisvoll, ein guter Zuhörer und immer für sie da (auch wenn Dir im Unterbewusstsein irgendwie klar ist, dass sie so nicht wirklich etwas verloren haben und Du einfach nur blöd bist). In der Disco führst Du oft lange und ernste Gespräche mit Frauen. Du hast Ihnen nach einer hitzigen Tanzphase ein Glas Wasser gereicht und Ihnen Komplimente über ihre Ausstrahlung und ihre Ohrringe gemacht. Jede ist beeindruckt von Deiner Intelligenz, Deinem Wissen, Deinem Humor und Deiner zurückhaltenden Art. Sie freut sich über Dein Interesse an dem was sie tut und was sie bewegt. Alle anderen Männer, die sie sonst ansprechen würden, seien nämlich nur auf das Eine aus. Wenige Minuten später verlässt sie mit dem dubios aussehenden Typen, der eure Unterhaltung mit den Worten “Du hast einen geilen Arsch! Kommst Du noch mit zu mir f*****?” unterbrochen hat, die Disco. Aber weil Du ein echt netter Kerl bist… fährst Du ihr hinterher und wartest vor dem baufälligen Plattenbau in einer Gegend, in der Du nicht mal einer 80jährigen Nonne über den Weg trauen würdest, dass sie wieder heraus kommt. Im Morgengrauen verlässt sie mit verheultem Gesicht und zerrissenen Klamotten panikartig das Gebäude. Du fährst das zitternde Häufchen Elend nachhause und sie verspricht dankbar, sich bei Dir zu melden. Ca. 10 km Rückweg vergehen, bis Dir klar wird, dass ihr eure Telefonnummern gar nicht ausgetauscht habt. Du hast Dich wiedererkannt? Du sitzt vor dem Bildschirm und rufst seit 10 Minuten “Ja, genau! Aber WARUM ist das so?” _________________ “Ich bin an dem Punkt angelangt, wo ich nicht zurück kann. Weisst du was ich damit sagen will?… Ich bin an dem Punkt meiner Reise angelangt, an dem der Weg an den Anfangspunkt weiter ist, als der Weg zurück.” Fische Geschlecht:Männlich Drache OfflinePersönliche Gallerie von °LostSoul°Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden °LostSoul° neues mitglied neues mitglied Alter: 29 Anmeldungsdatum: 04.04.2005 Beiträge: 35 germany.gif BeitragVerfasst am: Mi Apr 13, 2005 1:12 am Titel: Antworten mit ZitatNach untenNach oben Begründung: Grund 1: Jemand, der einer Frau zu jeder Tages- und Nachtzeit so gut zuhören kann wie Du, ist selten. Und das ist Dein Todesurteil, denn um es mal mit den Worten einer Bulemikerin auszudrücken: “Ich esse nie dort wo ich kotze”. Das heißt für Dich, dass sie zwar gerne ihre Sorgen bei Dir ablädt, sich ihren Spaß aber woanders und nicht bei Dir – ihrer seelischen Müllhalde – holen wird. Grund 2: Nette Männer sind langweilig. Sie verbreiten nicht dieses prickelnde Versprechen eines aufregenden Marlboro-Man-mit-Drei-Tage-Bart- Abenteuers. Frauen sind Pferdeflüsterinnen; sie wollen wilde Hengste zähmen und nicht auf dem Pony-Karussel reiten. Grund 3: Frauen wissen NICHT, was sie wollen und sind dankbar, wenn ihnen jemand die Entscheidung abnimmt. Männer wie Du, die Ihnen alle Wege offen lassen und ihnen signalisieren “Es wird so ausgehn, wie Du es magst, ich werde all das tun was Du sagst, ich werde da sein, wenn Du nach mir fragst” werden leider auch irgendwann fragen müssen “Äh…Wo willst Du hin?” wenn ihre Angebetete mit dem Kerl abzieht, der ihr sagt “Du willst mit mir ins Bett, gibs zu!”. Grund 4: Wohl der entscheidende Faktor ist die Tatsache, dass irgendwo in dem grossen Buch der menschlichen Geschichte verankert ist, dass nette Männer nicht mit netten Frauen zusammen kommen dürfen. Anscheinend ist das ein physikalisches und psychisches Polaritätsproblem, vergleichbar wie bei einem Magneten. (+) und (+) stoßen sich nun mal ab. Was bedeutet das also für Dich? Werde ein rücksichtsloses Arschloch, dem die Gefühle einer Frau völlig an den Sackhaaren vorbeigehen. Anmerkung des Posters: aber wenn man das macht, ist es plötzlich den Frauen auch nicht recht !!!! Aber weil Du ja ein echt netter Kerl bist… wirst Du weiterhin Deiner Linie treu bleiben und darauf hoffen, dass sich irgendwann die physikalischen Gesetze ändern. Und nu?
    hier der link: http://johannes-bogner.de/suizid/forum/viewtopic.php?t=3698&sid=

    na dann, wenn de weisst, wer ich bin, dann gut für dich, ansonsten … den satz darfst du beenden ;-)

    bis dann

    alex

    Heute (30.03.07) erst entdeckt und wiederhergestellt. Ist der Kommentar doch glatt im Spamfilter hängen geblieben *lach* Den Text über “nette Männer” kenn ich übrigens schon – seit Jahren. Ich bleib trotzdem “nett”.

  2. on 27 Mrz 2007 at 20:34 Cati

    Das finde ich äußerst interessant, das Du Psychologie studierst! Ich könnte wohl gerade gut einen gebrauchen ;-) … jaja doch, ganz im Ernst!

  3. on 12 Aug 2008 at 18:15 Susi

    Ich bin zufällig auf diesen Blog hier gestossen, aber das von den netten Kerlen hab ich ja noch nicht gekannt. Das fand ich richtig gut.. und ich werds nicht leugnen, irgendwas wahres ist doch dran ;)

    Ganz liebe Grüße
    Susi

  4. on 12 Aug 2008 at 18:21 Robby

    Gilt umgekehrt aber auch für die Frauen ;) :D

  5. on 26 Feb 2010 at 09:55 Lea

    Ich wusste nicht, wo ich’s schreiben sollte, darum mal gerade hier ;) Ich habe deinen unten stehenden Kommentar zu “Autisten” gelesen

    “Das stimmt so nicht ganz. 75% aller Autisten haben eine Intelligenzminderung und nur jeder 10. ist einer dieser Inselbegabten – und das sind dann meines Wissens nach nur die mit Asperger-Syndrom und nicht die mit frühkindlichem Autismus. Diagnosekritieren und mögliche Ätiologiemodelle werden hier wohl keinen interessieren, Fakt ist, weder jeder noch der Großteil der Autisten hat eine “Sonderbegabung” (im Sinne von Inselbegabung/weit weit überdurchschnittlich) noch ist überdurchschnittlich intelligent, oft ist sogar das Gegenteil der Fall.
    Das ändert natürlich nichts daran, dass man Menschen (jedweder Art) ermöglichen soll sich in die Gesellschaft einzubringen. Nur eine Korrektur und Point of Information.”

    und muss dazu sagen, dass ich auf solche Aussagnen nicht viel gebe (von wegen 75 % haben eine Intelligenzminderung etc.). Ich weiß nicht, woher du diese Angaben hast, doch viel zu oft wird leider nichts als Desinformation gestreut. Ich bin selber betroffen und kenne andere Betroffene, ich weiß wovon ich rede. Es stimmt sehr wohl, dass der Großteil der Autisten eine außergewöhnliche Begabung hat, die Normalsterbliche so niemals haben könnten. Vllt. haben wir sie als Ausgleich dafür, dass wir im sozialen Bereich solche Defizite haben. Die Inselbegabungen sind sogar typisch für uns!

  6. on 21 Okt 2010 at 13:18 Vanilla

    Wenn Frauen über eine Freundin sagen: “die ist echt nett!” ist die besagte Freundin immer fett! ;-) das ist auch eine Wahrheit!


Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 61

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/includes/mysql.class.php on line 165

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006740d/blog/counter/counter.php on line 1795

kostenloser Counter

Creative Commons License Amazon Partnerprogramm